1. August 2019

Das grüne Startup des Monats: Too Good To Go – die App zur Lebensmittelrettung!

»Wäre Lebensmittelverschwendung ein Land, wäre es der drittgrößte CO2-Emittent hinter den USA und China. Wenn wir nur die Hälfte des weggeworfenen Essens vor der Tonne retten würden, könnten wir die ganze Welt satt bekommen. Wir sind davon überzeugt, dass unser Konzept einen großen Beitrag im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung leistet.« So lautet die Mission unseres grünen Startups des Monats August: To Good to Go.

Too Good To Go setzt sich für eine Welt ein, in der produzierte Lebensmittel auch konsumiert werden. Ihr Auftrag lautet dabei: Essen retten, Geld sparen und die Welt verbessern! Global wird mehr als ein Drittel aller produzierten Lebensmittel weggeworfen, in Deutschland sind das 18 Mio. Tonnen pro Jahr.

Um dieser sinnlosen Ressourcenverschwendung zu begegnen, haben die Macherinnen von Too Good To Go ein revolutionäres Konzept erarbeitet, das gastronomische Betriebe mit Kunden vernetzt. Über eine kostenlose App werden überproduzierte Lebensmittel zum reduzierten Preis vermittelt. Restaurants, Bäckereien, Cafés, Hotels und Supermärkte bieten Kunden über die App ihr überschüssiges Essen zu einem vergünstigten Preis an. Die Kunden bestellen und bezahlen direkt über die App und brauchen ihre Portion dann nur im angegebenen Zeitfenster im Laden selbst abzuholen.

Vorteile für Kunden, Gastronomie und Umwelt

Die Kunden können sich bequem über die App einen Laden in ihrer Umgebung aussuchen und filtern, worauf sie gerade Lust haben. Eine Portion kostet maximal die Hälfte des Originalpreises, durchschnittlich 3 Euro. So können die Besteller und Abholer ein tolles, preiswertes Essen genießen, nachhaltig konsumieren – und sie lernen neue Restaurants und Geschäfte in ihrer Stadt kennen.

Der gastronomische Betrieb kann seine wertvollen Lebensmittel verkaufen, anstatt sie entsorgen zu müssen. Damit kann er neue Kunden gewinnen, seinen Umsatz steigern und sich vor allem nachhaltig und sozial engagieren.

Die Wirkung für die Umwelt: Durch die über Too Good To Go geretteten Mahlzeiten werden wertvolle Ressourcen geschont. Insgesamt konnten bereits 37.000 Tonnen CO2 eingespart werden. Durch das Konzept von Too Good To Go wird die Gesellschaft für die Problematik der Lebensmittelverschwendung sensibilisiert und zu einem nachhaltigen Lebensstil animiert.

Bandbreite der Partnerbetriebe wächst kontinuierlich

Mette Lykke, Geschäftsführerin von To Good To Go

Geschäftsführerin Mette Lykke formuliert das ehrgeizige Ziel des Startups: »Wir freuen uns darauf, eine globale Community aufzubauen, denn mit unserem Ansatz kann Lebensmittelrettung auf der ganzen Welt gelingen. Damit Lebensmittelverschwendung Stück für Stück gegessen ist.« Lykke leitet heute ein Team von 200 talentierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 9 europäischen Ländern. Und auch die Bandbreite der Partner Partnerbetriebe wächst kontinuierlich: vom Tante-Emma-Laden über die Edeka- oder Dean&David-Filiale bis zum Sterne-Restaurant.

Fast zwei Millionen Lebensmittelretter in Deutschland

Durch den schnellen Erfolg des Konzepts konnten die Lebensmittelretter sich international verbreiten: So gibt es Too Good To Go in Deutschland, Dänemark, Frankreich, Norwegen, Großbritannien, der Schweiz, Belgien, in den Niederlanden, Spanien, Italien und Polen.

In Deutschland nehmen aktuell 3.000 Partnerläden in rund 400 Städten teil – und eine Community von knapp 2 Millionen Lebensmittelrettern. Europaweit sind es sogar über 11 Millionen App- Nutzer. Seit der Gründung Anfang 2016 wurden international schon 15 Millionen Mahlzeiten gerettet und 37.000 Tonnen CO2 eingespart. In Deutschland alleine wurden bereits über 1,5 Millionen Essen gerettet.

Das Statement von Too Good To Go auf unsere Frage: Wieso seid ihr nachhaltig?

»Wir sind nachhaltig, weil wir jeden Tag Tausende Lebensmittel vor der Verschwendung retten und somit enorme Mengen CO2 einsparen können.“

 

Mehr Infos unter: toogoodtogo.de

Kontakt:

Too Good To Go

Geschäftsführerin: Mette Lykke
Gustav-Meyer-Allee 25
Gebäude 12.1
13355 Berlin
Deutschland

Presse und Marketing: +49 179 42 65 988 , presse@toogoodtogo.de