Ertragsbeispiele, wie Sie Ihr Vermögen flexibel aufbauen, ausbauen und wieder auszahlen lassen können.

 

Das Konzept der 7x7 Sachwertpläne

Mit den 7x7 Sachwertplänen können Sie finanzielle Ziele wie größere Anschaffungen, das Kapital für einen Hausbau oder Rücklagen für veränderte Lebensphasen planen. Kombinieren Sie die drei Varianten Aufbauplan, Anlageplan und Auszahlplan. Ihr Finanz- und Vorsorgeberater ermittelt für Sie gern eine individuelle Aufstellung für die Kombination der verschiedenen Varianten.

Unverbindliche Beispielrechnung (Prognose; die Prognose ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.)

1. Ertragsbeispiel: Rücklagen für Anschaffungen 1

Die Aufgabe: Ein junges Paar möchte mit 200 € monatlich Kapital für spätere mögliche Anschaffungen aufbauen.

Die Lösung: Ein Aufbauplan:

Unverbindliche Beispielrechnung (Prognose; die Prognose ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.)

2. Ertragsbeispiel: Rücklagen für Anschaffungen 2

Die Aufgabe: Ein junges Paar möchte 200 € monatlich für mögliche Anschaffungen zurücklegen, benötigt aber nach 3 Jahren einen Teilbetrag in Höhe von 5.000 €.

Die Lösung: Eine Kombination aus Aufbauplan und Anlageplan:

Unverbindliche Beispielrechnung (Prognose; die Prognose ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.)

3. Ertragsbeispiel: Ausbildung/Studium

Die Aufgabe: Für den 4-jährigen Sohn soll Geld für die Ausbildung/Studium Kapital aufgebaut werden. 3.000 € sind schon auf einem Sparbuch vorhanden. 50 € monatlich können aufgebaut werden.

Die Lösung: Eine Kombination aus Anlageplan, Aufbauplan und Auszahlplan:

Unverbindliche Beispielrechnung (Prognose; die Prognose ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.)

4. Ertragsbeispiel: Rücklagen für den Pflegefall

Die Aufgabe: Ein Ehepaar um die 60 möchte für die Pflege Rücklagen bilden. Ein Versicherungsprodukt kommt nicht in Frage. 20.000 € Einmalbeitrag und 100 € pro Ehepartner monatlich sollen angelegt werden, bis zum Rentenbeginn.

Die Lösung: Eine Kombination aus Aufbauplan, Anlageplan und Auszahlplan:

Unverbindliche Beispielrechnung (Prognose; die Prognose ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.)

5. Ertragsbeispiel: monatliche Auszahlung

Die Aufgabe: Ein Ehepaar bekommt mit 60 Jahren eine Lebensversicherung in Höhe von 100.000 € ausgezahlt. Das Geld soll für weitere monatliche Auszahlungen angelegt werden. Ab Rentenbeginn sollen davon 500 € monatlich zur Verfügung stehen.

Die Lösung: Eine Kombination aus Anlageplan und Auszahlplan:

Unverbindliche Beispielrechnung (Prognose; die Prognose ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.)

6. Ertragsbeispiel: Rücklagen für Sterbefall

Die Aufgabe: Ein Ehepaar möchte für den Sterbefall 10.000 € anlegen. Beerdigungskosten und die spätere Grabpflege sollen dadurch abgedeckt werden.

Sondervereinbarung:
Verstirbt ein Anleger oder einer der Angehörigen vor Ablauf der 3 Jahre, wird vorzeitig aufgelöst.
Zinssatz: 1. Jahr 2 %, 2. Jahr 2,5 %, 3. Jahr 3 %
Umwandlung: Für Grabpflege kann der letzte Anlageplan in einen Auszahlplan umgewandelt werden.

Die Lösung: Eine Kombination aus Aufbauplan, Anlageplan und Auszahlplan:

Unverbindliche Beispielrechnung (Prognose; die Prognose ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.)

Die Informationen dieser Seite enthalten werbliche Aussagen und geben Ihnen einen ersten Überblick über die Sachwertpläne der 7x7fairzins GmbH. Sie stellen nicht in ausreichender Form das Angebot einer Kapitalanlage dar und dienen nur der Vorabinformation. Referenzen, frühere Wertentwicklungen sowie die aufgeführten Prognosen sind kein Indiz für zukünftige Wertentwicklungen. Außerdem stellen die hier veröffentlichten Informationen weder eine Anlageberatung dar noch handelt es sich um eine Anlageempfehlung.

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Diese Information enthält nicht alle Angaben, die für eine Anlageentscheidung notwendig sind. Grundlage für eine Beteiligung ist ausschließlich der entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen veröffentlichte Verkaufsprospekt mit den dort beschriebenen Chancen und Risiken. Diese Unterlagen werden bei der 7x7fairzins GmbH, Plittersdorfer Str. 81, 53173 Bonn zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten.

Emittentin und Anbieterin:

7x7fairzins GmbH
Plittersdorfer Str. 81 · 53173 Bonn
Fon 0228 – 37 72 73 – 0220
Fax 0228 – 37 72 73 – 0229
fairzins@7×7.de
www.7×7.de

Geschäftsführer:
Andreas Mankel

Sitz Bonn
Amtsgericht Bonn · HRA 22421
USt-IdNr. DE308021572

Bankverbindung
Postbank Frankfurt
IBAN DE12 1001 0010 0894 6161 07
BIC PBNKDEFF